Als 'Schröpflkopftherapie' bezeichnet man jene Therapie, bei der Schröpfköpfe/ Schröpfglocken verwendet werden. Diese Therapieform ist im Volksmund als 'Schröpfen' bekannt, und ist ein Naturheilverfahren, das mehr als 5ooo Jahre alt ist. Die Wirkung ist dieselbe geblieben, nur die Technik und die Schröpfköpfe haben sich in all den Jahren verändert.

Ziel der Therapie ist es, die Selbstheilungskräfte des Organismus zu stärken bzw. in Gang zu setzen, wenn diese von sich aus nicht dazu imstande sind.Dadurch erfolgt eine Regulierung der gestörten Körperfunktionen, Schmerz-­Krämpfebekämpfung, Durchblutungsförderung und Entzündungshemmung.

 

Richtig angewandt ist diese Therapieform unschädlich und löst auch keine ungünstigen Nebenwirkungen aus.